Bezugspflege heißt Bezug pflegen

Bezugspflege Unser Seniorenheim Schlosshof arbeitet nach einem standardisierten Bezugspflegesystem. In der Bezugspflege werden eine oder mehrere Bewohner einer oder mehreren Bezugspflegepersonen zugewiesen.
Die Beziehung zum Bewohner wird dadurch nicht zufällig, sondern planbar. Die Pflegekraft übernimmt die Verantwortung für den Bewohner, sammelt Informationen, orientiert sich nach seinen Ressourcen und seinen bestehenden Problemen.

Der Bewohner weiß von Beginn an, dass er eine Bezugspflegeperson zur Seite hat, welcher er seine Probleme, Sorgen und Nöte mitteilen kann. Dadurch verliert der Bewohner das Gefühl der Anonymität und des Alleingelassenseins im pflegerischen Alltag.
Durch die professionelle Grundhaltung des Pflegepersonals wird dem Bewohner in der Bezugspflege vermittelt, dass man ihn in seiner Person und seinem Verhalten akzeptiert, ihm verstehend entgegenkommt, und dass ein echter Umgang mit ihm gepflegt wird.

Dem Bewohner wird nicht eine Pflegekraft zugewiesen, sondern ein Mensch der mit einem anderen Menschen umgeht.

Die Pflegekraft ist für „seinen” Bewohner Ansprechpartner, Berater und Vermittler. Eine enge Zusammenarbeit mit den Angehörigen und dem multiprofessionellen Team auf Station ist dabei unerlässlich. Entscheidungen werden nur in Zusammenarbeit getroffen.